Historische Öfen

Sammlerliteratur: Gusseisenöfen und Küchenherde - Geschichte, Technik, Faszination.
Sammlerliteratur » Historische Öfen » Gusseisenöfen und Küchenherde - Geschichte, Technik, Faszination.

Gusseisenöfen und Küchenherde - Geschichte, Technik, Faszination.

Mila Schrader
Gebundene Ausgabe
Edition: Anderweit; Auflage:1 (2001)  

Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an die Heiz- und Kochtechnik, die im Laufe der Jahrhunderte verschiedene Entwicklungsstufen durchlaufen hat. Die Faszination von historischen Öfen und Herde liegt in ihrer gestalterischen und technischen Vielfalt. Sie sind heute nicht nur Museumsstücke, sondern in Wohnungen ein schönes Mobiliar und eine spontane Zusatzheizung. Das Heizen mit Holz, das Prasseln des Feuers und der Anblick der Glut sind ein Erlebnis. Aus dem Feuerloch und der offenen Feuerstelle entwickelten sich die unterschiedlichsten Herde und Öfen. Zum Heizen gab es offene Kamine, Kachelöfen mit ihrer behaglichen Wärme und schließlich seit dem 15. Jahrhundert die ersten Gusseisenöfen. Meilensteine in der Entwicklung der Eisenöfen waren die Fünf- und die Sechsplattenöfen für die Verbrennung von großen Holzscheiten im Aschenbett, die barocken Rundöfen, die Aufsatzöfen, die Zirkulieröfen oder Etagenöfen, in denen die Rauchgase auf Wanderschaft gingen, und schließlich die Vielfalt von Säulen- und Füllregulieröfen des 19. und 20. Jahrhunderts, in denen der industrielle Feinguss seine höchste Blüte zeigte.

jetzt online bestellen


 




Benutzerdefinierte Suche


x